Warum refraktive Linsenchirurgie?

Refraktive Linsenchirurgie verfolgt das Ziel, die klassischen Fehlsichtigkeiten des Auges zu korrigieren. Kommt beispielsweise eine Laseroperation nicht für Sie in Frage, weil Ihre Refraktionswerte zu hoch oder Ihre Hornhaut zu dünn ist, kann zusätzlich zur körpereigenen Linse eine Kunstlinse ins Auge eingesetzt werden (Linsenimplantation). Aber auch der Austausch der körpereigenen Linse durch eine Kunstlinse (sog. Clear-Lens-Exchange) kann bei individuellen Besonderheiten das Verfahren der Wahl sein. 

Eine technische Neuheit stellt der sog. Laser-Linsentausch dar. Hierbei handelt es sich um die Weiterentwicklung des klassischen Linsentauschs, bei welchem die Linse nicht mehr mit Ultraschall, sondern mit einem Femtosekunden-Laser (LenSx) entfernt wird.

Sie behandelt also

  • Weitsichtigkeit (Hyperopie)
  • Kurzsichtigkeit (Myopie)
  • Alterssichtigkeit (Presbyopie)
  • Mithilfe sog. torischer Linsen besteht sogar die Möglichkeit, eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) auszugleichen.

Viele Brillen- oder Kontaktlinsenträger haben den starken Wunsch, auf optische Hilfsmittel verzichten zu können. Wenn Sie auch zu diesen Menschen gehören, finden wir einen Weg, Ihnen zu besserem Sehen ohne Brille und Kontaktlinsen zu verhelfen. Sprechen Sie mit uns!