Die Behandlung der Alterssichtigkeit
mittels Laser-Linsentausch

Bereits seit Mitte Dezember 2011 bietet die Augenklinik Theresienhöhe – damals als erste Klinik in München und Süddeutschland – eine technische Innovation an: den Linsentausch mit dem LenSx Femtosekunden-Laser.

Das heißt, statt die Linse per Ultraschall manuell zu entfernen, erfolgt dies nun mit einem computergesteuerten Laser – für noch genauere Ergebnisse und noch mehr Sicherheit. Dieses technische Prinzip, welches sich im Augenlaserbereich (Femto-LASIK) seit Jahren etabliert hat, kommt nun also auch in der refraktiven Linsenchirurgie zur Anwendung.

Detailinformationen zum LenSx Laser finden Sie hier.

 

Sie wünschen sich ein Leben ohne Brille – auch im Alter?

Dieser Wunsch kann dank moderner Multifokallinsen (MIOL) Realität werden. Solche Speziallinsen ermöglichen das Sehen im Nahbereich (30 bis 40 cm), im mittleren, sog. Intermediarbereich (50 bis 70 cm) und im Fernbereich (ab 70 cm). Das völlig neuartige Linsendesign und Funktionsprinzip ermöglicht ein stufenloses Scharfstellen in den verschiedenen Entfernungsbereichen. Durch die neue, computergesteuerte LenSx Technologie sind die Ergebnisse noch genauer, was gerade bei der Anwendung von Multifokallinsen entscheidend sein kann.