Wie ist der Behandlungsablauf?

Ob Linsenimplantation oder Linsentausch – die Verfahren der modernen refraktiven Linsenchirurgie sind heute ausgereift und langjährig erprobt. Mit Blick auf Technik, Material und Methodik gelten sie deshalb als besonders komplikations- und risikoarm.

Natürlich handelt es sich aber dennoch um einen operativen Eingriff mit einem entsprechenden Restrisiko. Einem Risiko allerdings, das wir in der Augenklinik Theresienhöhe durch eingehende Voruntersuchungen, die Erfahrungen der behandelnden Chirurgen und engmaschige Nachkontrollen minimieren.

Während phake Linsen (IOL) zusätzlich zur körpereigenen Linse in das Auge implantiert werden (Linsenimplantat), werden Multifokallinsen (MIOL) anstelle der körpereigenen Linse eingesetzt (Linsentausch).

Ihr Sicherheitsplus
  • ausführliche Diagnostik, Vor- und Nachsorge
  • medizinische Fachkompetenz und langjährige Erfahrung der Operateure
  • moderne Klinikräume nach höchsten Hygienestandards
  • zuverlässige und moderne Diagnostik- und Behandlungstechnologie