Innovative Katarakt-Chirurgie für scharfes Sehen ohne Brille – auch im Alter

LenSx Femtosekunden-Laser

Die Augenklinik Theresienhöhe bietet bereits seit Mitte Dezember 2011 – damals als erste Klinik in München und Süddeutschland – die Laserbehandlung des Grauen Stars mit dem LenSx Femtosekunden-Laser an.

In der Augenlaserkorrektur von Fehlsichtigkeiten ist der Femtosekunden-Laser schon seit 2004 bestens erprobt. Damals hat die Technologie des Infrarot-Lasers die refraktive Chirurgie revolutioniert. Und für die Katarakt-OP bedeutet der LenSx Laser heute, dass wir auch hier ohne den manuellen Schnitt eines Operateurs auskommen: Damit haben wir vor allem Ihre Zufriedenheit und Ihre Sicherheit im Auge. 

In Kombination mit dem Einsatz innovativer Multifokallinsen ist damit nicht nur der Graue Star sondern auch die Alterssichtigkeit erfolgreich behandelbar. Ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen – auch im Alter – wird dadurch ermöglicht.

Sicherheit und Präzision

Durch die bildgestützte Computersteuerung vieler Teilschritte der OP, ist der Eingriff heute besser planbar denn je. Für Sie bedeutet das eine Reduzierung der Komplikationsrate und eine Erhöhung der Genauigkeit und Vorhersagbarkeit des operativen Ergebnisses.

Ihr Sicherheitsplus
  • Reduzierung der manuellen Arbeit des Chirurgen im Auge auf ein Minimum 
  • 100 %ig präzise, standardisierte Laserschnitte 
  • Perfekte Kapsulorhexis (Eröffnung der Linsenkapsel) und dadurch optimaler Linsensitz 
  • 40 % weniger schädliche Energie im Auge 
  • Genauere Ergebnisse 
  • Zunehmend weniger menschliche Fehlerquellen durch Computersteuerung
  • Mögliche Verringerung oder gar Ausgleich einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) 
  • Deutlich weniger Komplikationen und Nebenwirkungen